Kontakt Impressum Druckdarstellung
2018: Moosburg im Landtag 
www.gruene-moosburg.de
Moosburger CSU fällt Startbahn-Widerstand in den Rücken

Die CSU Stadtratsfraktion ist, mit Ausnahme von Karin Linz, dem Widerstandskampf gegen die 3. Startbahn in den Rücken gefallen. “Ohne jede Begründung oder Wortbeitrag outen sich die Kollegen der CSU als Startbahnfreunde und ignorieren die massiven negativen Auswirkungen auf unsere Region“, zeigt sich Grünen-Ortssprecher Johannes Becher entsetzt. “Die bisherigen Beteuerungen der CSU vor Ort gegen die 3. Startbahn zu sein, werden mit so einem Abstimmungsverhalten als bloße Lippenbekenntnisse entlarvt.“

3. Bürgermeister Dr. Michael Stanglmaier hatte in der letzten Stadtratsitzung den Antrag auf Ablehnung der 3. Startbahn im Rahmen der Fortschreibung des Regionalplans gestellt. “Ich bin fest davon ausgegangen, dass der Beschluss einstimmig gefasst wird. Die Auswirkungen der 3. Bahn würden Moosburg ganz erheblich mit deutlich stärkerem Fluglärm, mehr Abgasen und weiter massiv steigenden Mieten betreffen“, erklärt Stanglmaier. Gerade in der aktuell von Markus Söder angestoßenen Diskussion um die Umwandlung der Flughafen München GmbH in eine Aktiengesellschaft, mit dem Ziel den Bürgerentscheid in München zu umgehen, ist der Widerstand gegen die 3. Bahn notwendiger denn je. „Wir bleiben standhaft und lehnen die 3. Startbahn auf allen Ebenen ab!“ stellt Johannes Becher klar.

PM vom 31.01.2018

Hintergrund:

https://www.merkur.de/lokales/freising/moosburg-ort29088/moosburg-sagt-nein-zur-s-bahn-und-nein-zur-startbahn-9570209.html